Bericht Pentax K1

Erster Eindruck

 

Nachdem die Kamera im Februar 2016 vorbestellt wurde konnte ich diese beim Lieferanten Anfang Mai 2016 abholen. Das Handling der Kamera und die Menueführung sind sehr intuitiv und die Umstellung von der Pentax K5IIs ist keine grosse Sache. Einzig die neue Positionierung der LV Taste ist eine kleine Umstellung. Das neue Multifunktionsrad erweist sich als sehr Praktisch, da damit die häufigsten Funktionen schnell aufgerufen werden können, ohne dabei in das Menu der Kamera einzusteigen. Auch kann ich nun damit z.B. die ISO schnell und ohne weitere Tastenkombination verändern was sich für mich vor allem im manuellen Modus als sehr praktisch erweist.

Praxiserfahrung

 

Eine Woche nach erhalt der neuen Kamera hatte ich bereits das erste "Shooting" an eine Hochzeit. Die Bedenken waren schnell dahin, da sich die Kamera wie eingängig beschrieben als sehr Bedienerfreundlich zeigte (was ich bisher von allen Pentax-Modellen bestätigen kann). Bei der Bilddurchsicht zu Hause hatte sich gezeigt, dass ich trotz der schwierigen Lichtsituation, beinahe kein Ausschuss an Bilder hatte. Da wo es noch mit den Vorgängern Modellen Probleme gab mit der Fokussierung, passt der Focus nun rasch und perfekt (ich arbeite oft mit Spot-Punkt). Die Bilder, welche aus meiner Sicht nicht brauchbar waren, waren meist auf falsche Einstellungen meinerseits zurückzuführen (z.B. zu kleine Blende und die Schärfe nicht im ganzen Bild wie geplant). Es ist erstaunlich wie gross der Spielraum zur Nachbearbeitung (Schatten aufhellen, Bildrauschen etc.) auch gegenüber der Pentax K5IIs geworden ist. Was als wesentliches gestalterisches Element nun dazu kommt ist das Spiel mit der Unschärfe bei kleinen Blenden z.B. auch gerade mit dem FA 43/1.9 Limited oder dem Sigma 70/2,8

Naturfotografie

 

Dazu habe ich die Kamera ja gekauft. Der Wusch nach noch mehr Detailzeichnung und Spielraum z.B. bei Panoramas (hell - dunkel Kontraste) war zu erfüllen.

Die bisherigen Erfahrungen waren durchgehend genial. Bisher wurden alle Erwartungen erfüllt und übertroffen! Die Detailzeichnung in Bilder ist einfach hervorragend (auch ohne Einsatz von PixelSift). Dabei ist vielleicht anzumerken, dass ich bisher schon immer mit DNG-Format gearbeitet habe und die Bilder in Lightroom archiviere und bei Bedarf nachbearbeite.

Gerade bei Panoramas kam es doch oft vor, dass gewisse Bereich zu dunkel oder zu hell (ausgerissen) waren. Mit der K1 ist dies bisher nicht mehr passiert. Was die Kamera an Dynamik hergibt ist doch sehr erstaunlich, am nachfolgenden Beispiel ist das auch gut ersichtlich. Ziel war, dass der Himmel nicht ausreisst und der Vordergrund (Schlucht) ersichtlich werden soll (Panorama aus 7 Bilder, mit ISO 100, 1/500, f9.0).

Was für mich zudem erstaunlich ist, ist die Qualität des DA* 300/4. Bereits in den ersten Tagen hatte ich die Gelegenheit auf einer Weide Schafe zu fotografieren. Da das Objektiv ja eigentlich nicht für KB gerechnet ist, war ich doch erstaunt welche Qualität damit zu erreichen ist. Der Focus passte perfekt und die Bilder musste nur marginal beschnitten werden (arbeite generell im FF-Modus).

Zwischenfazit

 

Die Kamera erfüllt bisher all meine Erwartungen. Ich bin begeisterter Nutzer der Kamera und freue mich weiterhin damit arbeiten zu können. Ausfälle hatte ich bisher keine ausser, dass zum Löschen von Bilder manchmal ein, zwei Sekunden vergehen ist mir bisher nichts spezielles aufgefallen - wie gewohnt von Pentax!

Das erste halbe Jahr mit der Pentax K1 unterwegs...

 

Der erste Eindruck hat sich bestätigt. Ich bin nach wie vor begeistert von der Kamera und den Möglichkeit die ich damit habe. Das erweiterte Bedienkonzept wie auch die zur verfügung stehende Auflösung lassen nun neuen Möglichkeiten zu. Die feinzeichnung der Kamera ist ausgezeichnet auch bereits ohne den Einsatz von PixelShift. Der zur verfügung stehende Dynamikumfang ist immer wieder erstaunlich und lässt keine Wünsche offen. Es macht mir immer wider viel spass damit zu arbeiten und freue mich auf alle Bilder welche ich mit dieser Kamera noch werde machen können.

 

Zwischenzeitlich wurde bereits die 4. überarbeitet Firmware Version (1.4) veröffentlich und der Funktionsumfang wurde noch weiter verbessert. In der Zwischenzeit können Bilder im LV Modus auch über den elektronischen Verschluss ausgelesen werden, was z.B. in Situation wo "stille" gefragt ist neue Möglichekiten bietet.

Panorama mit Pentax K1 und FA43/1.9 L - Panorama aus 9 Bilder - 1/125 f5.6 ISO 100
Panorama mit Pentax K1 und FA43/1.9 L - Panorama aus 9 Bilder - 1/125 f5.6 ISO 100

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Zum Nachdenken

Seit Erschaffung der Welt haben die Menschen die Erde und den Himmel und alles gesehen, was Gott erschaffen hat, und können daran ihn, den unsichtbaren Gott, in seiner ewigen Macht und seinem göttlichen Wesen klar erkennen. Deshalb haben sie keine Entschuldigung dafür, von Gott nichts gewusst zu haben.

 

Aus der Bibel.

Kalenderprojekt

Im Jahr 2012 + 2013 durfte ich mit der Firma Belimo meine ersten Kalenderprojekte realisieren. Vielen Dank für das entgegengebrachte Vertrauen.

 

RICOH - Pentax

Ein zuverlässiger Partner in allen "Foto-Situationen". Nach einem Kameradefekt wurde die alte Pentax K5 mit einem neuen Modell K5 IIs ersetzt. 

 

Fotocommunity.de

Mehr Bilder von mir findest Du auch auf dieser Seite.